Home / Business / Was macht ein Team erfolgreich?

Was macht ein Team erfolgreich?

Posted on

Und was ist überhaupt Erfolg für ein Team? Das hängt sehr vom Tätigkeitsfeld und der Einschätzung in der Firma ab. Erfolgreich kann ein Team sein, wenn es kaum Kundenbeschwerden hat, die meisten Projekte abgeschlossen hat oder die wichtigste Innovation hervorgebracht hat. Aber ein Team kann auch erfolgreich sein, wenn es mit einem ähnlichen Team in Konkurrenz steht und dabei besser abschneidet als der Konkurrent. Doch alle genannten Beispiele sind eher kurzfristig als Erfolg angesehen und ebenso vergänglich wie die Berichterstattung darüber. Diese Art von Erfolg ist sehr anstrengend, denn dieser Erfolg muss immer wieder erneuert werden.

Ein dauerhafter Faktor für ein erfolgreiches Team ist, dass die Führungskraft an das Team glaubt. Nicht in dem Sinne, dass der Chef fortfahren kann und dann alle weiterarbeiten statt auf den Tischen zu tanzen. Sondern in dem Sinne, dass der Chef daran glaubt, dass jedes einzelne Teammitglied seine besten Eigenschaften und Fähigkeiten voll und ganz ins Team einbringt.

Doch Glauben ist eine schwierige Sache. Das sehen wir schon bei all den Dingen, die wir nicht mit unseren Händen fassen können. Wie erkläre ich meinem Gegenüber, dass ich daran glaube, dass das Team die gewünschte Leistung bringen wird? Schlimmer noch – wie erkläre ich dem Firmeninhaber oder einem potentiellen Finanzier bei Budgetverhandlungen, dass ich an den Erfolg eines Projektes mit diesem Team glaube?

Nehmen wir das Beispiel eines Autos. Ich glaube daran, dass mich der nebenstehende Smart sicher nach Paris bringen kann. Das sind 800 km und für so ein kleines Stadtauto ist das eine mächtige Strecke. Woher nehme ich also den Glauben? Ich habe das Auto schon länger, es hat mich noch nie im Stich gelassen. Außerdem habe ich es jedes Jahr zum Service in die Werkstatt gebracht, habe regelmäßig nach Luft in den Reifen und nach Öl im Motor geschaut, auch die Kühlflüssigkeit wurde kontrolliert und beim TÜV gab es keine Beanstandungen. Also habe ich alles in meiner Macht Stehende getan, um das Auto gut zu warten. So gehe ich jetzt davon aus, dass das Auto mich problemlos bis nach Paris bringen wird.

Nun stellen wir uns vor das Auto sei unser Team. Wir arbeiten schon länger mit dem Team zusammen und kennen die Mitglieder des Teams. Jeder einzelne Mitarbeiter ist uns mit seinen Stärken und seinen Schwächen vertraut. Wir wissen, wer mit wem gerne zusammenarbeitet und welche Kollegen oder Kolleginnen sich gut ergänzen. Bisher haben sie uns noch nie im Stich gelassen.

Folgen wir nun dem Beispiel Auto. Wir bringen es jährlich zum Service in die Werkstatt – ach halt, es ist ja nicht das Auto – dann bringen wir also jährlich das Team zu einem Teamevent. Außerdem prüfen wir regelmäßig die Stimmung im Team und kontrollieren, ob noch genug Öl im Motor bzw. Kaffee in der Küche ist. Wenn wir auch noch zusammen mit dem Team immer wieder kleine Herausforderungen bestehen, vielleicht gemeinsam einen Kurs besuchen, dann steigt unser Vertrauen ins Team mit jeder bestandenen Herausforderung. Als Bonuszugabe erhalten wir dabei ein gesteigertes Vertrauen der Teammitglieder in ihre eigene und in ihre gemeinsame Leistungsfähigkeit. Nach all diesen Investitionen ins Team fällt es uns leicht unser Vertrauen ins Team zu setzen. Wenn nun die TÜV-Prüfung fürs Team beispielsweise in Form eines eingehenden Gespräches über Budgetmaßnahmen ansteht, fällt es uns nicht schwer aus all den Herausforderungen, Ergebnissen von Kontrollmaßnahmen und gemeinsamen Aktionen Beispiele zu benennen, mit denen sich zeigen lässt, dass es sich hier um ein hervorragendes Team handelt, das das Vertrauen verdient hat.

Was macht ein Team also dauerhaft erfolgreich?

Der Chef, der an sein Team glaubt und das innen wie außen kommuniziert.

Top