Home / Seminar / Erlebnisbericht über 2 Tage im Unternehmenstheater

Erlebnisbericht über 2 Tage im Unternehmenstheater

Posted on

Man kann sich fragen: Will sie jetzt die Schauspielerei lernen? Nein, es ist im weitesten Sinne eine Persönlichkeitsschulung, die man im Scharlatan Theater erhält. Die Workshoptage sind als Schnuppertage zum Kennenlernen gedacht und sollen Lust auf mehr machen. Erreichen Sie dieses Ziel?

Neugierig und gespannt auf das, was ich vorfinden werde, fuhr ich nach Hamburg. Auf der Homepage www.scharlatan.de hatte ich mich vorher schon umgeschaut. Schließlich hatte ich das Angebot für die 4 Formate – 2 Workshoptage über diese Homepage gebucht. Zwischen den Bürogebäuden der Hamburger City betrat ich eine ehemalige Lagerhalle.  Und schon stand ich mitten in Theateratmosphäre! Der Boden Beton, die Wände viel schwarz, die Decke sehr weit oben. Dazwischen kreativ gestaltete Wände, die von Theaterszenen berichten oder Ausschnitte aus den Workshops zeigen. Ich stand mitten in einer Empfangshalle. Süße Teilchen, Kaffee, Tee und frisches Obst laden ein hier zu bleiben und werden von einem sehr persönlichen Empfang abgerundet. Jeder scheint hier schon von mir gehört zu haben.

Im ersten Workshop nahmen wir gerade die Stühle ein als kurz nacheinander weitere Teilnehmerinnen über den Seiteneingang dazu kamen. Aus den knappen Kommentaren war zu erkennen,  dass es sich um Mitarbeiterinnen des Scharlatan Theaters selbst handeln muss. Eine hervorragende Idee von Inhaber und Gründer Ali Wichmann! Die hausinternen Impulsworkshops der eigenen Belegschaft zugänglich zu machen, ist eine super Möglichkeit die Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden, ihnen die eigenen Produkte näherzubringen und sie gleichzeitig auch noch in ihrer Persönlichkeit zu stärken.

Michael Brandt vermittelt das trockene Thema Verhandlungsführung auf sehr lebendige Art. In nur 3 Stunden erklärte er die Theorie über sozialen Status und wie sich dieser auf unsere Verhandlungen auswirkt. Zu vorsichtig tasten wir oft unser Gegenüber ab und werden dabei starr. So wurden wir angeleitet die Theaterbühne für überzogenes Auftreten zu nutzen und schon wurde es lustig. Diese Übungen haben ganz viel Spaß gemacht. Das machte mich neugierig und ich wünsche mir bald den Besuch des Intensivseminars.

Storytelling ist das Steckenpferd von Matthias Simon. Mit Geschichten begeistern, ja das tut er von der ersten Sekunde an. Der Teilnehmer erfährt sogleich von dem überraschenden Erlebnis, das den Schauspieler und Regisseur zum Unternehmenstheater gebracht hat. Matthias Simon schafft es mit spielerischer Leichtigkeit seine Zuhörer zu fesseln und ihnen die wesentlichen Elemente des Storytelling vorzuführen. Viele spontan erscheinende Übungen bringen die Teilnehmer dazu, dass sie in der angenehmen Atmosphäre selbst ausprobieren, was wie ankommt. Das macht Lust auf mehr.

Der dritte und letzte Workshop, den ich besuchen durfte, war die Streitcooltur von Thomas Reinecke. Er erläuterte in sehr kompakter Form die Theorien zu Konfliktmanagement, pickte sich dann 3 Themen aus seinen 2-Tagesseminaren heraus und führte mich mit geradezu schlafwandlerischer Sicherheit genau so an meine Grenzen, dass ich innerhalb kürzester Zeit mit staunendem Mund da stand. Am eigenen Leib erfuhr ich, dass es meinem Gegenüber die Handlungsmöglichkeiten stark einschränkt, wenn ich mich ständig nur im Hoch- oder nur im Tiefstatus benehme. Nun verstand ich die Aussage von Michael Brandt während der Verhandlungsführung „Ich bin nicht mein Status!“. So ergab diese persönliche Erfahrung zum Abschluss der beiden Workshoptage ein rundes Bild.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Workshops des Unternehmenstheaters Scharlatan Lust auf mehr machen. HR-Abteilungen und Personalverantwortliche sollten diese Seminare  kennenlernen, um sie den Führungskräften in ihren Unternehmen anzubieten. Denn in unserer technisierten Welt, in der es nur noch darum geht immer schneller mit noch besser optimierten Prozessen viel mehr Leistung zu produzieren, kann man mit Hilfe der „Scharlatane“ wieder den Zugang dazu erhalten wie wir Menschen als emotionale Wesen sehen können, sie ansprechen können und auf kürzestem Wege erreichen können.
Denn eins ist klar: im Sinne der Effizienzsteigerung sind die Menschen unsere wichtigsten Faktoren.

Hier zum Nachlesen vom Scharlatan Theater selbst die Vorankündigung 4 Formate – 2 Workshoptage und dazu die Rückschau.

Top